Now Playing Tracks

Proteste in Hongkong: Hacker greifen Smartphones von Demonstranten an

October 01, 2014 at 10:33AM – Hacker greifen offenbar die Handys der Demonstranten in Hongkong an. Eine Sicherheitsfirma hat Schadsoftware für iOS und Android entdeckt. Die kommt zum Beispiel per WhatsApp-Nachricht auf die Handys – und offenbar aus China.

Mehr: http://ift.tt/1uAG8EK

Quelle: Spiegel

facebooktwittergoogle_plustumblrby feather

http://ift.tt/YRROoP

Telekom kündigt Kunden, die nicht auf neue Technologie umsteigen wollen

01.10.14 (MDR INFO) – Die Telekom stellt von nun an Schritt für Schritt ihr Leitungssystem um. Es soll moderner werden und künftig über das Internet laufen. In 53 Städten – darunter auch Erfurt, Magdeburg, Dresden und Leipzig – geht es los. Doch diese Umstellung sorgt für Ärger. Stellen Sie sich vor, ihr Telefonanbieter kündigt ihnen, obwohl Sie es gar nicht wollen, und der Anbieter Sie auch eigentlich behalten will.

Gibt’s nicht? Gibt’s doch. Zumindest bei der Telekom. Deren Pressesprecher Georg von Wagner:

Kündigung klingt immer böse, ist aber gar nicht böse gemeint.

Denn eigentlich will die Telekom ihre Kunden behalten. Doch nur, wenn die auch beim Fortschritt mitmachen. Das Unternehmen will Telefonieren über normale Telefonleitungen aufgeben, weil die Technik veraltet ist. Stattdessen soll das Telefonieren demnächst ausschließlich über das Internet laufen. Doch dafür müssen die Verträge geändert werden. Übrigens geht es um eine Technologie, die bei anderen Anbietern schon seit mehreren Jahren üblich ist. Trotzdem feiert die Telekom das neue System.

Wir wollen unser Netz deutschlandweit bis Ende 2016 auf den modernen Stand des IP-Protokolls bringen, das heißt, alles wir sozusagen wie bei einem Computer bedient. Und deswegen sind wir gezwungen eben auch jetzt die Anschlüsse bei Kunden, die noch nicht gewechselt haben, zu verändern.

Und wenn der Kunde damit nicht einverstanden ist, wird gekündigt. Das ist möglich, bestätigt auch die Verbraucherzentrale Sachsen, denn es handelt sich um zeitlich begrenzte Verträge, die kurz vor dem Auslaufen stehen. Die zuständige Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale sieht in der Kündigung sogar praktische Vorteile für die Kunden, Anne-Katrin Wiesemann.

Grundsätzlich ist sowas korrekt. Die Telekom hat, wie jeder andere Vertragspartner, ein Recht zur ordentlichen Kündigung bei solchen Verträgen. Und der Verbraucher sollte sich hier überlegen, ob er einen neuen Tarif bei dem bisherigen Anbieter, also der Telekom, nimmt oder sich vielleicht einen neuen Anbieter mit günstigeren Tarifen sucht.

Auf den Preis zu schauen, ist sicherlich wichtig, denn:

Der Kunde muss sich neue Hardware zulegen. Heute haben sie ja, wenn sie einen DSL-Anschluss haben, zuhause einen Router. Und dieser Router, den sie in Zukunft brauchen, der muss IP-fähig sein. Wenn er das nicht ist, dann brauchen Sie einen neuen Router.

Georg von Wagner ergänzt, diese Router könne man bei der Telekom mieten oder auch kaufen. Möglich sei aber auch ein woanders erworbener Router.

Ohne diese Probleme kommen übrigens Telekom-Kunden aus, die kein Internet nutzen. In dem Fall erfolt die Umstellung automatisch ohne Kündigung und fast unbemerkt.

facebooktwittergoogle_plustumblrby feather

http://ift.tt/1rsByXS

DMCA-Takedowns: Hollywoodstudio Warner muss Geheimnis lüften

September 30, 2014 at 10:42AM –

Warner Bros. verschickt laufend unzählige Aufforderungen, Dateien von Servern zu löschen. Die Abläufe dahinter sind bisher geheim. Aber nicht mehr lange, denn nun soll das US-Filmstudio offenlegen, wie die Löschaufforderungen erstellt werden..

http://ift.tt/1pnCc3k

Quelle: Heise

facebooktwittergoogle_plustumblrby feather

http://ift.tt/1otzBEE

Oettinger im Kreuzverhör: EU-Copyrightreform als dickstes Brett

September 30, 2014 at 08:03AM –

Der designierte EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger, hat in seiner Anhörung im EU-Parlament die Urheberrechtsnovelle als eine seiner schwierigsten Aufgaben bezeichnet. Mit der Datenschutzreform werde Neuland betreten.

http://ift.tt/ZmF76w

Quelle: Heise

facebooktwittergoogle_plustumblrby feather

http://ift.tt/1xwniQm

Bildbearbeitung: Google und Adobe kündigen Streaming-Variante von Photoshop an

September 30, 2014 at 10:55AM – Adobes Photoshop wandert in die Datenwolke: Eine neue Version der professionellen Bildbearbeitungssoftware funktioniert jetzt in Googles Chrome-Browser und Chrome OS. Nutzen können sie aber vorerst nur wenige Nutzer.

http://ift.tt/1xwhC94

Quelle: Spiegel

facebooktwittergoogle_plustumblrby feather

http://ift.tt/1vspki5

Musik-Streaming-Dienst: Grooveshark-Personal soll selbst Songs hochgeladen haben

September 30, 2014 at 10:09AM – Ein New Yorker Gericht hat Mitarbeiter des Unternehmens Grooveshark, darunter der Chef persönlich, für schuldig befunden, bewusst Urheberrechte verletzt zu haben. Dem Unternehmen drohen Forderungen in Millionenhöhe.

http://ift.tt/1uYZHTG

Quelle: Spiegel

facebooktwittergoogle_plustumblrby feather

http://ift.tt/Zn4pBz

Atlas: Facebooks neuer Werbedienst verfolgt Nutzer überall

September 29, 2014 at 05:08PM – Facebook will Google die Marktführerschaft am Online-Anzeigenmarkt streitig machen. Mit Atlas hat das Unternehmen jetzt einen Werbedienst vorgestellt, der Nutzer über diverse Geräte hinweg verfolgt. Aus Nutzersicht ist das bedenklich.

http://ift.tt/1oqlzUl

Quelle: Spiegel

facebooktwittergoogle_plustumblrby feather

http://michael-voss.eu/?p=2110
We make Tumblr themes